Führungskräfteentwicklung: Wertlos ohne Werte

Warum die inneren Werte (und die gegenwärtige Situation darauf) der Führungskräfte in jedem Führungskräfteentwicklungs-Konzept eine zentrale Rolle einnehmen sollten? Warum erst das Wissen über die eigenen Fähigkeiten, Neigungen, Interessen und Potenziale, eine persönliche Weiterentwicklung für Ihre Führungskräfte ermöglicht?
Jeder kann der Beste werden – der er sein kann! 
Diese Fragen haben wir mit Dr. Ulrich Vogel (Präsident Robert S. Hartman Institute Europe) im Rahmen einer Veranstaltung diskutiert. Lesen Sie nachfolgend einen Auszug des Interviews:

Kurzvorstellung: Profilingvalues
Profilingvalues bietet einen umfassenden Blick auf Neigungen, Fähigkeiten, Kompetenzen, Interessen und Potenziale von Bewerbern, Mitarbeitern und Führungskräften. Mit unserem Verfahren ist es möglich, die „inneren Werte“ und die gegenwärtige Situation eines Menschen abzubilden. Ergebnis ist ein umfassender Bericht, der die Persönlichkeitseigenschaften und die gegenwärtige Nutzung der individuellen Potenziale aufzeigt.

Hallo Uli, welchen Vorteil haben Unternehmen, bzw. deren Führungskräfte, wenn profilingvalues im Rahmen der Führungskräfteentwicklung eingesetzt wird?
Führung hat sehr viel mit Selbstführung zu tun. Wir halten den Führungskräften gleichsam einen Spiegel vor, der ihnen hilft, ihre Fähigkeiten, Neigungen, Interessen, Potenziale und Entwicklungsfelder systematisch dargestellt zu erkennen. Dann kann man gezielt an sich arbeiten und weiterkommen. Das Unternehmen profitiert von der verbesserten Leistung dieser Führungskräfte. Gute Selbstführung sollte Voraussetzung sein für die Führung von anderen. Natürlich ist auch das ehrliche Interesse an den anderen Menschen zentral in der Führung. Dies messen wir valide mit den Skalen Empathie und Soziale Kompetenz.

Ist das Verfahren nur für die Führungskräfteentwicklung von Nachwuchskräften geeignet?
Nein, das ist eines von vielen Anwendungsfeldern. Die großen Gebiete sind Stellenbesetzungen (Auswahl), Personalentwicklung (Coaching, Teamentwicklung, FK-Entwicklung, Talent Management usw.) und betriebliches Gesundheitsmanagement. Profilingvalues erkennt sehr genau, wenn jemand in die Überforderung gerät und kann somit Burn-out verhindern helfen. Aber wir werden auch in der Familienberatung eingesetzt und sogar in der Auswahl von Pflegefamilien sowie in vielen anderen Bereichen.

Welchen positiven Nutzen hat die Testauswertung auf die einzelnen Module der Führungskräfte Trainings, bzw. dem begleitenden Führungskräfte Coaching?
Anhand der verschiedenen Auswertungsformate (z.B. profilingvalues Report, Zusammenfassung, Leadership Excellence Report) sieht die betroffene Führungskraft, was der Algorithmus errechnet durch die selbst vorgenommenen mehrmaligen Rangreihungen von 18 Begriffen und Aussagen. Es ist eine Skizze ihrer Fähigkeiten und auch der gegenwärtigen „Form“, in der er oder sie sich befinden. Die Auswertungen sind letztlich ein Hilfsmittel, um bessere Gespräche zu führen. Der profilingvalues zertifizierte Anwender hilft damit der Führungskraft, sich zu erkennen und Verbesserungspotenziale zu erschließen. So kann jeder der Beste werden, der er sein kann. Wenn ich mich selbst gut erkenne, kann ich mit den Inhalten der Module im Rahmen der FK-Entwicklung anders umgehen. Ich kann sie auf mich beziehen und die Wirkung auf andere besser beurteilen. Man kann sie gleichsam „spezifischer“ nutzen, wenn man profilingvalues durchlaufen hat. So erhöhen wir den Wirkungsgrad aller Führungskräftetrainings für jede einzelne Führungskraft.

 Gibt es für das Verfahren auch andere Einsatzgebiete, bei denen es sinnvoll im Rahmen der Personalarbeit eingesetzt werden kann?
Ja, zahlreiche, siehe die vorletzte Frage.

Was unterscheidet profilingvalues denn von zahlreichen anderen Verfahren, die bekannterweise, auf dem Markt verfügbar sind?
Profilingvalues basiert auf Werten, die sehr tief in der Person verankert sind und damit eine sichere Messung gewährleisten. Die genannten Rangreihungen sind nicht durchschaubar, so dass keine Manipulation möglich ist. Der Teilnehmer bekommt quasi einen unverstellten Blick auf sich selbst, also auch losgelöst von eigenen Meinungen über sich selbst, Glaubenssätzen oder sozialen erwünschten Wertungen. Darüber hinaus findet auch die gegenwärtige Lebensphase Berücksichtigung, also wie es der Person gerade ergeht. In dieser Komplexität das Ganze auf den Punkt zu bringen – da kenne ich kein anderes Verfahren.

Zum Schluss eine ganz entscheidende Frage: Rechnet sich der Einsatz von profilingvalues, aus wirtschaftlicher Sicht, für das Unternehmen?
Absolut. Bei Fehlbesetzungen ist schnell bis zu einem Jahresgehalt futsch. Wir verbessern nachweisbar die Trefferquote. Und wir entfalten gezielt Potenziale. Da ja wohl niemand auf 100% seiner Potenziale läuft, rechnet sich das immer. Und wer weiß, was es die betroffene Person und das Unternehmen kostet, wenn jemand in den Burn-out fällt. Das kann richtig teuer werden. Wir bemerken die Talfahrt bevor es zu spät ist und helfen gegenzusteuern. Wenn man es so sieht, rechnet sich profilingvalues nicht nur für die Unternehmen, sondern es ist eigentlich viel zu günstig. 😊

Vielen Dank Uli, für das Interview.

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie auch Sie Profilingvalues für Ihre Führungskräfteentwicklung, Ihre Führungskräfte Trainings und Coachings einsetzen können, um eine effektive und nachhaltige Entwicklung Ihrer Führungskräfte zu ermöglichen?

D
ann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an: oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Finderlohn Personalentwicklung ist das erste Unternemen, dessen Führungskräfteentwicklungprogramme  vom Deutschen Institut für Nachhaltig für besondere ökonomische und soziale Nachhaltigkeit zertifiziert sind.